Aktuelles Storchenjahr

Tagebuch Januar und Februar

Horstbelegung 2020

Der erste Storch ist in Wabern eingetroffen!!

10. Februar 2020

Nun ist der erste Storch aus seinem Winterquartier in Wabern eingetroffen.
Er hat wohl schon vor ein paar Tagen gespürt, dass ein Sturm aufziehen wird und hat sich aus diesem Grund auf den Weg gemacht.

Das Wetter kann man sich nun mal nicht aussuchen. Pünktlich bevor Sturmtief "Sabine" Wabern erreicht hat, ist er gestern Mittag an seinem letztjährigen Brutnest auf dem Spänebunker Blecher angekommen.

Es handelt sich um das Storchenmännchen George mit der Ringnummer P9050, welches seit Ende Dezember 2019 sein Winterquartier in Büttelborn in Südhessen aufgeschlagen hatte.

Nun ist er da und wir sind gespannt, ob seine letztjährige Partnerin Pauline mit der Ringnummer DEW 3X353 zu ihm zurückkommt. Denn die Störchin hat sich in der Zwischenzeit mit dem Storchenmännchen Carlos mit der Ringnummer DEH HC 085 vom Ederhorst zusammengetan. Beide haben in Wabern überwintert, mal auf dem Horst an der Eder, mal auf dem Riedinger Horst. In den vergangenen Wochen versuchte die Störchin auch immer wieder ihr ehemaliges Brutnest auf dem Spänebunker für sich zu gewinnen, bislang aber vergebens.

Sowie sie sich auf dem Spänebunker niedergelassen hat, wurde sie von unserem Storchenpaar Paco und Marie vertrieben.

Da nun George auf dem Spänebunker eingezogen ist hoffen wir mal, dass auch Pauline wieder bei ihm einzieht!

 

 

Unsere Waberner Überwinterer!!

12. Januar 2020

Wie in all den vergangenen Jahren, wenn sich die meisten Weißstörche über die  Wintermonate in wärmeren Gegenden aufhalten, bleibt seit vielen Jahren der ein oder andere Storch zum Überwintern in unserer Region.

Bis Ende Dezember 2019 waren es noch sieben überwinternde Störche die sich in Wabern aufgehalten haben.

 

Unter den Daheimgebliebenen handelt es sich um das Storchenmännchen Carlos vom Ederhorst, das Storchenpaar Romy und Merlin vom Horst in Niedermöllrich, das Storchenpaar Pauline und George vom Spänebunker Blecher, sowie unser Storchenpaar Paco und Marie. Unser Pärchen vom Schornstein hat die Reise in den Süden das erste Mal nicht angetreten.

Storch George überwintert den Rest des Winters erneut in Büttelborn....

...nur noch sechs überwinternde Störche in Wabern!

Storchenmännchen George wurde in Büttelborn abgelesen!
Teilüberwinter George hält sich derzeit in Südhessen auf! Foto Usinger

Unser ältester und langjähriger überwinternder Storchenmann George mit dem Aluminiumring P9050 vom Spänebunker hat es sich nun doch wieder anders überlegt - er verlässt Wabern.
Erneut machte er sich erst am 29. Dezember 2019 alleine auf den Weg nach Büttelborn in Südhessen, wo er am 11.01.2020 von Herrn Usinger abgelesen wurde. Wie er mir mitteilte, hielt sich das Storchenmännchen trotz seines langjährigen Gelenkschadens, gesund und munter in einem kleinen überwinternden Storchentrupp auf.

                          26.01.2019 - Überwinternde Störchein Wabern!

                          14. 02. 2019 Eine wunderbare Nachricht!

Spätestens wenn die Brutsaison startet, werden wir sehen, ob sich unser langjähriger Brutstorch George wieder in seiner Heimat Wabern blicken lässt.

 

...runter vom Gas, tieffliegende Störche!!

Wabern ist umrahmt mit Straßen, auf denen oft viel zu schnell gefahren wird!

 

Wir Autofahrer sollten mehr Rücksicht nehmen,

für das Wohl der Menschen und Tiere.

Plakataktion

Tod durch Autokollision

Hilfe und Pflege

Bei Naturbeobachtungen sollte man zuerst auf
die Belange der Umwelt achten und nicht auf
den eigenen Egoismus.