Belegung Storchenhorst VI - Unshausen  Alter Pfuhl

Ortsrand Unshausen

( Nähe Schwalm )

  • Horstart:               Künstliche Nisthilfe
  • Horst aufgestellt:   1996
  • Horst renoviert:      2013

Anfang April 2013 wurde der alte Storchenhorst  Unshausen-  Alter Pfuhl, nach nun fast 17 Jahren  renoviert.
Der Kunsthorst in der Nähe des Waberner Ortsteil Unshausen,  wurde Ende der neunziger Jahre an der Schwalm aufgestellt, aber bis 2016 nie angeflogen und nie bewohnt.

 

Lebensraum, Geschichte, Ersterwähnung 1930 - 2004

 

Nach einer Besichtigung der Oberen Naturschutzbehörde wurde auf dem noch intakten 18 Meter hohen Dreimast, das alte verfallene Nest durch ein neues Nest (Durchmesser 1,30 Meter), von einem Baumkletterer angebracht.

Belegung

 

2019

2 Altstörche

       Storchenmännchen (DER AU 689) + Storchenweibchen (unberingt)
      

                          Ankunft: Storch   10 KW   
                                       Störchin 10 KW
                                       Brutbeginn:    
                          Abflug Jungstörche: 

      

2 Altstörche
Paco (unberingt) + Marie (unberingt)

                               Ankunft des Storchenmännchens: 21.02.2018
                               
Ankunft des Storchenweibchens:   10.03.2018

                               Brutbeginn:                                      29.03.2018
                               Schlupf:                                           30.04.2018

                               Jungfernflug:                                    28.06.2018
                                Abflug:                                             31. KW

        1 Jungstorch Pedro hat vermutlich mit drei weiteren

 Waberner Jungstörchen in der 31. KW die große Reise
                                    in den Süden angetreten!                           

                              

...runter vom Gas, tieffliegende Störche!!

Wabern ist umrahmt mit Straßen, auf denen oft viel zu schnell gefahren wird!

 

Wir Autofahrer sollten mehr Rücksicht nehmen,

für das Wohl der Menschen und Tiere.

Plakataktion

Tod durch Autokollision

Hilfe und Pflege

Bei Naturbeobachtungen sollte man zuerst auf
die Belange der Umwelt achten und nicht auf
den eigenen Egoismus.